Neue Kommentare

RSS-Feeds

  1. Kommentar von Christoph Fertinger zu Faema E61-Brühgruppe am 18. Februar 2020


    1) Das ist die normale Preinfusion wie oben beschrieben Kann deutlich länger dauern, wenn viel Luft im Kessel ist. 2) Leider ist mir kein Komplettset bekannt, sorry! Evtl. Kann man beim Händler ja mal anfragen, ob er so nett wäre, das zusammenzustellen. Das erspart zumindest das Suchen.

  2. Kommentar von Markus zu Faema E61-Brühgruppe am 18. Februar 2020


    Moin Leute. Ich habe zwei Probleme mit meiner Domobar: 1) Meine Domobar baut beim Bezug manchmal nur sehr langsam den Druck auf. Es kann sein, das es 10-20sek dauert, bis der Druck erreicht ist und der Espresso läuft. Ich umgehe das Problem aktuell indem ich erstmal leer-Bezug mit einem Blind-Siebträger mache. Und wenn der Druck dann stimmt... erst den Espresso zubereite. Das ist natürlich keine praktikable Lösung :) Habt ihr eine Idee woran es liegt und welche Teile ich ggf. ersetzen muss? 2) Da ich eh Schrauben muss, würde ich gerne eine komplette Wartung machen und sämtliche Dichtungen (an die man leicht rankommt) ersetzen. Habt ihr eine Idee wo man die entsprechenden Dichtungen als Set kaufen kann? Oder muss ich die wirklich alle selber zusammensuchen und bestellen? Ich hätte gedacht das es da Sets gibt. Finde aber im Netz nur Sets für die Brühgruppe. Danke für die Hilfe

  3. Kommentar von Christoph Fertinger zu Faema E61-Brühgruppe am 25. Januar 2020


    Genau so ist es!

  4. Kommentar von Martin Mostböck zu Faema E61-Brühgruppe am 25. Januar 2020


    Liebe Forumsgemeinde, Ich habe eine (recht alte) manuelle, einkreisige Domobar und würde gerne wissen, ob es normal ist, dass während der Infusionsphase schon ein wenig kaffee aus der Dusche kommt? Eventuell feiner malen? Danke für Eure Hilfe.

  5. Kommentar von Pil smart zu Selbsthilfe, Tipps und Tricks am 15. Januar 2020


    EFFEKTIVE LIEBESZAUBER FÜR EX-EHEMANN / FREUNDIN ODER EX-EHEFRAU / FREUNDIN, DIE INNERHALB VON 24 STUNDEN UNFRUCHTBARKEIT HEILEN. Kontaktieren Sie Dr. AKHERE unter Akheretemple@yahoo.com ODER Whats App +233235887825

  6. Kommentar von Christoph Fertinger zu Gästebuch am 29. Dezember 2019


    Die Antwort steht hier unter “Problem: Druckschwankungen beim Bezug“.

  7. Kommentar von Hubert Ostermaier zu Gästebuch am 29. Dezember 2019


    Hallo Herr Dr. Fertinger, für VBM Domonar Besitzer ist Ihre Seite unbezahlbar, in finde es super, dass Sie Ihr Wissen über unsere geliebte Espressomaschine auf diese Weise teilen. Vielen Dank. Nun zu meinem Anliegen: Meine VBM ist ca. vier Jahre alt und ich hatte nie ein Problem auch nicht mit Kalk, weil ich ausschließlich mit Volvic Wasser betreibe. Seit ein paar Tagen flattert aber der rechte Druckanzeiger, wenn sich der Druck bei der Espressoausgabe aufbaut. Das war bisher nie der Fall. Ist das kritisch und wie könnte ich das ggf. selbst beheben? Vielen Dank für Ihre Antwort, ich bin sehr gespannt darauf. Beste Grüße und die besten Wünsche zum Jahreswechsel Hubert Ostermaier

  8. Kommentar von Christoph Fertinger zu Gästebuch am 28. Dezember 2019


    Das erste ist die normale Preinfusionszeit, die ist auch hier beschrieben. Dass zum Druckabbau Wasser in die Schale abgelassen wird, ist normal. 100ml erscheint mir extrem viel, ich habs aber auch noch nie gemessen. Mir ist aber nichts bekannt, was das beeinflussen oder kaputt sein könnte.

  9. Kommentar von Thomas Baumann zu Gästebuch am 28. Dezember 2019


    Lieber Herr Dr. Fertinger, vielen Dank dafür, dass Sie uneigennützig Ihr Wissen, Ihre Erfahrungen teilen. Ich habe seit 3 Monaten eine Domobar Junior. Mir fällt auf, dass zum einen, mit Betätigung der Wasserzuführung bzw. des Hebels, es enorm lange dauert, bis der Druck aufgebaut wird und der Espresso fliesst. Ca. 7 sek. Das ist aber das kleinere Problem und mit der Frage des Vorgängers auch beantwortet. Beendet man die Wasserzufuhr in die Brühgruppe, also drückt den Hebel wieder nach oben, läuft viel Wasser in die Auffangschale ab. Pro Tasse ca. 100 ml. Ist das ein Problem des Mahlgrads des Kaffes? LG Thomas Baumann

  10. Kommentar von Christoph Fertinger zu Selbsthilfe, Tipps und Tricks am 27. Dezember 2019


    Ich hab leider absolut keine Ahnung von der Super PID bzw. was da alles im Display auftauchen kann. Leider kann ich hier nicht helfen, sorry!

  11. Kommentar von Alexander Leisering zu Selbsthilfe, Tipps und Tricks am 25. Dezember 2019


    Hallo, ich habe eine Domobar Super PID 2B und folgendes Problem. Beim Einschalten der Maschine heizt diese nicht auf (Brühkessel). Die Display Anzeige zeigt im Sekundentakt wechselnd UbC, den Softwarestand 1.03, dann ist das Display aus. Die Heizung ist ok und der Sicherheits Thermostat hat nicht ausgelöst. Die Kontrollleuchten für Niedrigwasserstand und Heizung ein glimmen nur ganz leicht. Was könnte die Ursache meines Problems sein? MfG A.Leisering

  12. Kommentar von Christoph Fertinger zu Selbsthilfe, Tipps und Tricks am 13. November 2019


    Ich vermute leider auch, dass der Thermostat getauscht werden muss. Oder die Heizung gibt langsam auf, ich vermute aber ersteres.

  13. Kommentar von Christoph Fertinger zu Vergleich Ein- / Zweikreiser am 13. November 2019


    Thermoblockmaschinen funktionieren ja grundsätzlich anders, als welche mit Kessel. Die Heizelemente sind meist viel heißer, als die gewünschte Wassertemperatur. Da hängt viel vom richtigen Durchfluss ab. Das Wasser kann zu kalt sein bei Dauerbezug, es können aber auch Leerbezüge nötig sein. Das ganze Prinzip ist einfach anders.

  14. Kommentar von Herwig Ebeling zu Selbsthilfe, Tipps und Tricks am 13. November 2019


    Hallo, ich habe 2 Domobar bei der neueren (Domobar Gr. 1G Vers.1 Manual Vers.2 HX) hab ich jetzt ein Problem mit der Temperatur. Die Einstellschraube ist auf Anschlag und der Kaffee ist teilweise nur lauwarm. Wahrscheinlich gibt es im Thermostat ein Problem mit dem unteren Wert (Wiederanschaltpunkt). Gibt es da einen Tipp, oder muss ich den Thermostat tauschen? MfG H.Ebeling

  15. Kommentar von dHan zu Vergleich Ein- / Zweikreiser am 12. November 2019


    Hallo braucht eine Thermoblock-Maschine PID-Steuerung? So ein Durchlauferhitzer ist doch von Haus aus Thermostatgesteuert?