Profi

Hier folgt ein Bericht über meine

Mazzer mini e/B!

 

Es gibt 7 Kommentare

  1. Kommentar von Jürgen am 19. August 2008 um 00:16


    Hallo,
    worin besteht denn der unterschied der mazzer mini e/A zur variante B? Kosten gleich viel, sehen identisch aus, …
    vielleicht können sie helfen. bestem dank,
    juergen

  2. Kommentar von Christoph Fertinger am 19. August 2008 um 00:47


    Bei Modell A gibt es drei Folientaster oben auf dem Ausgabetrichter, bei Modell B drückt man wie bei den meisten anderen Mühlen auch mit dem Siebträger auf einen Kontakt, um die Mühle zu starten.
    Ansonsten sind sie identisch.

  3. Kommentar von Gregor am 09. Dezember 2008 um 17:37


    Ich warte schon seit Monaten sehnsüchtig auf Ihren Bericht über die Mazzer!
    Die Seite ist super!!! Weiter so!

  4. Kommentar von Andreas am 14. Juli 2009 um 20:10


    Hallo Christoph,

    lese seit einem Jahr deine Seite,denn auch ich besitze eine Domobar(außerdem eine Ranchilio Epocha) und möchte dich nun fragen,ob es vom Endergebnis,sprich einem perfekten Espresso,einen Unterschied ausmacht,ob ich mit einer Ranchilio S oder einer mazzer mini e/b einen Espresso mache?Ich besitze eine ECM casa Direktmahler

  5. Kommentar von Christoph Fertinger am 14. Juli 2009 um 20:49


    Eines vorweg: Was den Geschmack angeht habe ich die beiden Mühlen noch nicht direkt verglichen, daher ist das nur eine grobe Einschätzung. Den großen Vorteil der Mazzer sehe ich in diesem Vergleich eher in der Handhabung (stufenlos, guter Timer, praktische Siebträgerablage, leiser….). Das macht sich im Alltag mehr bemerkbar, als man denkt! Schmeckbar ist der Unterschied mit Sicherheit, allerdings darf man auch keine Wunder erwarten, denn auch die Rocky ist ja eine der besseren Mühlen. Das ist letztendlich hauptsächlich eine Preisfrage, denn die Mazzer kostet eben auch ungefähr das doppelte der Rocky!

  6. Kommentar von George am 22. September 2009 um 13:24


    Ich bin schon seit sooo lange gespannt auf den Bericht über Deine Mazzer Mini B, zumal ich gerade im Begriff bin, eben genau diese Mühle zu kaufen!

  7. Kommentar von Jost am 12. Dezember 2010 um 13:42


    Moin zusammen,

    über 10 Jahre lang habe ich mit einem Einsteigermodell Ergebnisse gehabt, mit denen alle hier im Haushalt zufrieden waren. Aber zufrieden sind auch die Schafe auf der Weide. Seit drei Monaten nun habe ich mit der Mazzer die Möglichkeiten die ich neuerdings von einer Mühle erwarte. Feineinstellungen die vorher noch nie dagewesen sind und eine Gleichmäßigkeit bei dem gemahlenen Espresso-Pulver, der einen runden vollkommenen Geschmack in der Tasse aufkommen lässt. Ich finde die Mühle ist für mich das Geld wert gewesen.

Kommentar abgeben